Straßenfest

Nach wochenlangen Planungen und einigen Vorbereitungstreffen war es am 29.6. endlich soweit: bei herrlichem Wetter feierten wir unser Straßenfest. Um 14 Uhr eröffnete Pastor Benjamin Klammt das Fest mit einer kurzen Begrüßung.

Gegen 14.30 folgte der erste „Programmpunkt“: angeleitet durch unser Musikteam wurden die Gäste eingeladen, einige Lieder mitzusingen. Eine ansprechende und nachdenkenswerte Geschichte – vorgetragen von Edda Gutzeit – rundete diesen ersten Teil ab. Unser Ziel war es, die Anwesenden über den Tag verteilt wiederholt auf Jesus Christus hinzuweisen: Dazu hatten sich Jürgen Gutzeit (mit dem Sketchboard), Marc Brandl (Gegenstandsbetrachtung) sowie Karsten Wagner-Gillen vorbereitet. In allen drei Andachten wurde jeweils deutlich, dass Jesus Christus der einzige Weg zu Gott sei, durch den wir Vergebung unserer Schuld und ewiges Leben erlangen können.

Doch nicht nur die Erwachsenen kamen auf ihre Kosten, sondern auch die Kinder. Ein besonderes Highlight war sicher das Bibelmobil. Zwei Mitarbeiter des Bibellesebundes waren damit extra aus Österreich angereist. Im Gepäck hatte das Bibelmobil nicht nur eine Hüpfburg, sondern ebenso einen Megakicker, Holzbausteine und zahlreiche Monitore, an denen man in verschiedenen Spielen die Bibel entdecken und mehr über Gottes Wort erfahren konnte. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Es gab zahlreiche Kuchen, aber auch deftige Speisen, die von Achims Futterkiste zubereitet wurden. Obwohl die Besucherzahl in diesem Jahr überschaubar blieb, wurde bis 20.00 Uhr fröhlich gefeiert. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an alle, die sich in irgendeiner Weise eingebracht und so dazu beigetragen haben, dass unser Straßenfest ein schönes Erlebnis wurde.
Unser Herr möge es euch vergelten! Benjamin Klammt