Open-Air-Gottesdienst im Park

Foto: Gerhild Schwanse

Am 27. Juni feierten wir einen Open-Air-Gottesdienst zum Thema: „Alles beim Alten?!“ Unser Ziel war, dazu insbesondere die Menschen in der unmittelbaren Nachbarschaft unserer Gemeinde einzuladen und sie mit dem Evangelium, der Frohen Botschaft zu erreichen. Im Vorfeld waren deshalb 500 Flyer verteilt und ein kurzer Zeitungsbericht veröffentlicht worden. Daneben wurde selbstverständlich für schönes Wetter gebetet. Nachdem sowohl die Stadt als auch der Landkreis in den Tagen zuvor von etlichen teils sehr starken Gewittern und Unwettern heimgesucht worden war, freuten wir uns umso mehr, dass es am Sonntag strahlend schön und sehr warm war.
Etwa 60 Gäste verfolgten den Gottesdienst in dem kleinen, an unser Gemeindehaus angrenzenden Park, darunter auch einige Menschen, die bislang noch keinen unserer Gottesdienste besucht hatten. Pastor Benjamin Klammt predigte über einige Verse aus dem Matthäusevangelium (Mt 24, 35-39.42). Er betonte die Liebe Jesu zu allen Menschen, verdeutlichte aber ebenso, wie wichtig es sei, eine Entscheidung für Jesus zu treffen, da Jesus eines Tages wiederkommen und die Gnadenfrist ablaufen werde. Jesus selbst wählte in Mt 24 die Sintfluterzählung als Beispiel. Die Menschen zu Noahs Zeiten glaubten nicht, dass ein solches Ereignis tatsächlich eintreten werde; stattdessen lebten sie einfach in den Tag hinein und machten sich vielleicht sogar über Noah lustig, als dieser die Arche baute. So wie damals – sagt Jesus – werde es auch beim Kommen des Menschensohnes sein. Damit zeigt uns unser Herr, dass ihn nicht alle Menschen annehmen werden. Aber noch streckt er uns in Geduld seine liebende Hand entgegen und lädt uns ein, umzukehren. Dafür gebührt ihm Lob und Dank!

Pastor Benjamin Klammt